Ecolab – (M)eine Kurzanalyse

Ecolab

Neben meinen ausführlichen Aktienanalysen, möchte ich ab und zu auch mal kürzere Analysen machen. Das soll als ein schneller Überblick des analysierten Unternehmens dienen. Diese Analysen sind zwar nicht ganz so umfangreich ausgestaltet, wie meine ausführlichen, jedoch kann man sich auch hierbei trotzdem einen guten Eindruck verschaffen. Und ohne mich selbst loben zu wollen, sind meine Kurzanalysen teilweise ausführlicher und detaillierter, als so manch eine “normale” Analyse, die ich mir auf den verschiedensten Plattformen durchlese. Aber seht selber und viel Spaß. Heute ist Ecolab an der Reihe.

Unternehmensvorstellung Ecolab

Ecolab ist ein US-Unternehmen im Bereich Wassermanagement, Hygiene und Energiemanagement. Mit der breiten Produktpalette hilft Ecolab Unternehmen bei der effizienten Nutzung von Energie und Wasser sowie bei der Hygiene und Desinfektion. Dabei setzt Ecolab neben individuell angepassten Produkten und softwaregestützten Steuerung auch auf fachkompetente und individuell zugeschnittene Dienstleistungen. Zu den Kunden gehören namhafte Unternehmen aus über 40 Branchen, z.B. Lebensmittelhersteller, Gastronomie, Gesundheit oder Tourismus.

Produktportfolio Ecolab

Eine abschließende Benennung des gesamten Portfolios ist für eine Kurzanalyse nicht zu realisieren, da es extrem viele Bereiche mit noch mehr Produkten sind. Daher werde ich hier nur ein paar exemplarische Produktbereiche aufführen:

Wäschereisysteme

Ecolab entwickelt für Industrie- und andere Gewerbekunden hauseigene und individuell zugeschnittene Wäschereisysteme. Hierbei begnügt sich das Unternehmen nicht nur auf die Planung und Durchführung einer kosten- und energieeffizienten Lösung, sondern bietet in diesem Zusammenhang gleich eigene technologische sowie chemische Produkte an. Abgerundet wird das Angebot mit einem Wartungs- und Schulungsservice für die Technik und das Personal des Kunden. Damit wird in diesem Bereich die gesamte Wertschöpfungskette bedient.

Schädlingsbekämpfung

Besonders für die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie (aber auch in anderen Bereichen) stellt Ecolab Schädlingsüberwachung und -bekämpfungslösungen für seine Kunden zur Verfügung. Auch hier bietet Ecolab von Beratung über die notwendige Technologie bis zur Durchführung die gesamte Palette an.

Reinigungs- und Desinfektionsmittel

Quasi für jedes Einsatzgebiet in der Industrie, im Gesundheitssegment, in der Nahrungsmittelbranche und unzähligen weiteren Bereichen, bietet Ecolab die passenden Reinigungs- und Desinfektionsmittel für Mensch und Maschinen an.

Wassermanagement

Mit dem Tochterunternehmen Nalco Water bietet Ecolab eine ganzheitliche Lösung, um Wasserverbrauch, und dadurch auch Kosten, zu senken. Hierbei sind alle denkbaren Einsatzbereiche von Förderung über effiziente Nutzung bis hin zur Reinigung und Wiederverwertung vollumfänglich mit Produkten und Dienstleistungen abgedeckt.

Chancen für Ecolab

Ecolab forciert die Digitalisierung in ihrem Produktportfolio. Hierfür wird in den kommenden Quartalen viel Geld investiert, um die eigenen Produkte durch Einsatz von Big Data und cloudbasierten Steuerungen noch wertvoller für den Kunden zu machen. Dabei arbeitet Ecolab u.a. mit Microsoft an neuen Plattformen zusammen. Dadurch will Ecolab neben Umsatzwachstum auch eine Verbesserung der Margen erreichen.

Strategische Akquisitionen und Veräußerungen: Ecolab konzentriert sich weiterhin auf Investitionen in wichtige Wachstumsgeschäfte und Akquisitionen, um Marktzugang zu erlangen und Gewinne zu steigern. So schloss Ecolab im Mai z.B. die Übernahme von CID Lines ab, einem weltweit führenden Anbieter von Biosicherheits- und Hygienelösungen für Nutztiere ab.

Risiken für Ecolab

Verdrängungswettbewerb: Ecolab ist teilweise in hart umkämpften Märkten tätig. Die Wettbewerber des Unternehmens können in zwei Klassen eingeteilt werden: große Unternehmen, die direkt oder über Vertriebshändler verkaufen, und viele kleinere regionale Akteure, die sich auf begrenzte geografische Gebiete, Produktlinien und / oder Endbenutzerbereiche konzentrieren. Zu den Big-Player Konkurrenz gehören Unternehmen wie Procter & Gamble, Unilever, PuroClean und ChemStation sowie Clorox und Church & Dwight.

Unternehmenszahlen

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 hat Ecolab einen Umsatz von 14,91 Mrd. USD (Vorjahr: 14,67 Mrd. USD) und einen Gewinn von 1,56 Mrd. USD (Vorjahr: 1,43 Mrd. USD) erwirtschaftet. Das entspricht einem Gewinn je Aktie von 5,41 USD (Vorjahr: 4,95 USD).

Auch im ersten Quartal 2020 konnte Ecolab sowohl den Gewinn mit 323,5 Mio. USD (Q1 2019: 296,5 Mio. USD) als auch den Umsatz mit 3,58 Mrd. USD (Q1 2019: 3,51 USD) steigern. Und das ist schon bemerkenswert, weil im ersten Quartal 2020 schon die Covid19-Maßnahmen umgesetzt wurden.

Ecolab gehört zu den Dividendenaristokraten. In den letzten 33 Jahren steigerte das Unternehmen jährlich die Dividende. Dabei wird für das Jahr 2019 gerade einmal 35 % des Gewinns bzw. 33 % des Free Cashflows aufgewendet. Auf die letzten 10 Jahre gesehen, gab es eine jährliche Dividendensteigerung von über 12 %. Das sind extrem gute Zahlen für eine auch weiterhin zu erwartende stabile und steigende Dividende. Einziger Wehrmutstropfen ist die sehr geringe Dividendenrendite von gerade einmal 0,8%

Ecolab Aktie

Im Zuge der Covid19-Pandemie sind die Aktienmärkte im Februar/März extrem eingebrochen. Der S&P500 Index ist innerhalb weniger Wochen um 35 % von 3400 auch 2200 USD abgefallen.

Chart S&P500

Auch die Aktie von Ecolab konnte sich dem allgemeinen Markttrend nicht entziehen und sank von ca. 210 USD auf ca. 125 USD. Das ist sogar ein Rückgang von ca. 40 %.

Chart Ecolab

Was allerdings bemerkenswert ist, ist die Erholung nach dem Tief. Während der Vergleichsindex S&P500 bis heute das letzte Hoch noch nicht wieder erreicht hat, befindet sich die Ecolab-Aktie bereits 7% über dem letzten Hoch vor der Krise (Stand 10.06.2020).

Generell ist die Ecolab-Aktie in der Langzeitbetrachtung ein sehr stabiler Wert, der fast nur den Weg nach oben kennt. Genau solche Charts wie nachfolgend wünschen sich Langzeitinvestoren.

Langzeitchart Ecolab

Fazit zu Ecolab

Ich bin vor knapp zwei Wochen nur durch Zufall auf Ecolab gestoßen, als ich eine Liste mit den momentanen Dividendenaristokraten durchging. Ich kannte das Unternehmen nicht, obwohl es eine recht große Marktkapitalisierung von ca. 65 Mrd. USD hat. Als ich mir dann ein paar Kennzahlen und das Geschäftsmodell anschaute, wusste ich direkt, dass es sich hier um einen sehr interessanten Konzern handelt.

Momentan halte ich die Aktie für etwas überbewertet, wenn man sich z.B. das jetzige KGV von 36 anschaut und diesem das durchschnittliche der letzten sieben Jahre (KGV: 30) entgegenstellt. Bei einem nochmaligen Rücksetzer wäre ich geneigt sie mir ins Depot zu legen.

Aber Achtung: Das stellt keine Anlageberatung dar, sondern spiegelt nur meine persönliche Meinung wider. Jeder ist für sein Handel selbst verantwortlich.

Du hast Lust auf weitere Analysen von mir? Dann schau hier vorbei.

Wenn ihr mich auch weiterhin auf meinem Weg begleiten wollt, ob in Bezug auf Immobilien, Aktien oder anderen Geldanlagen, so könnt ihr das entweder über diesen Blog direkt tun oder aber über die folgenden Kanäle:

Facebook

Pinterest

Twitter

YouTube

Gerne könnt ihr mir auf diesen Social Media Plattformen Kommentare und Likes hinterlassen. Ich freue mich über jedes konstruktive Feedback, natürlich auch hier auf dem Blog.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*